N- und P-Bilanzen – unsere wirklichen Probleme der Zukunft

Das Wort „Nachhaltigkeit“ ist in aller Munde, und insbesondere in Bezug auf unseren Umgang mit dem Boden und dem Grundwasser benötigen wir langfristig umweltschonendere Bewirtschaftungskonzepte. Die nachhaltige Erzeugung von Milch und Rindfleisch erfordert vor allem eine Betrachtung des Nährstoffkreislaufs. Hierbei sind vordergründig Stickstoff und Phosphat sowie die damit einhergehende Gefahr einer Beeinträchtigung des Grundwassers gemeint. Wir benötigen auch im Rinderbereich mehr denn je nährstoffangepasste Fütterungssysteme, zunächst eine N- und P-reduzierte Fütterung, wie sie bereits im Schweine- und Geflügelbereich weitgehend etabliert ist.

mehr...


Aktuelle Themen

Ackerbohnen, Futtererbsen, Blaue Süßlupinen und Sojabohnen in der Schweinefütterung 

mehr...

Einsatz vollfetter Sojabohnen in der Legehennenfütterung 

mehr...

So wie man sich bettet, so liegt man! 

mehr...

Sauenhaltung im Deckzentrum: Gruppenhaltung, Kastenstandurteil – neue Anforderungen an Mensch und Tier? 

mehr...

Heimische Körnerleguminosen in der Geflügelfütterung 

mehr...

Zu wenig Platz im Flatdeck - was nun? 

mehr...

Meldungen

23.02.17

Marktbericht KW 08 2017

Die Großhandelspreise haben mit den rückläufigen Terminkursen ebenfalls den Rückwärtsgang eingelegt. Ölmühlen klagen über unbefriedigende Verarbeitungsmargen, denn die Ölpreise haben kräftig nachgegeben. So verlor Rapsöl seit Monatsbeginn rund 2,4 % an Wert, die Großhandelspreise für den Rohstoff haben nach kurzem Auftrieb die Werte des...

mehr...


23.02.17

Globale enge Versorgungsbilanz spricht für stabile Rapspreise

Die weltweite Rapsversorgung dürfte im Wirtschaftsjahr 2016/17 noch enger ausfallen als in den Vorjahren und zu deutlich reduzierten Endbestände führen. Die Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen (UFOP) erwartet, dass die Erzeugerpreise für Raps sich auf dem aktuellen Niveau stabilisieren.

mehr...


22.02.17

Marktvolatilität und Tierwohl im Fokus

Die Interessengemeinschaft Genossenschaftliche Milchwirtschaft hat in dieser Woche ihre Arbeit aufgenommen. Gründungsmitglieder dieser Plattform ehrenamtlicher Vertreter sind die genossenschaftlichen Unternehmen ARLA, Bayerische Milchindustrie, DMK Deutsches Milchkontor, Hochwald Milch, Molkerei Ammerland und Royal FrieslandCampina. In der...

mehr...


21.02.17

Fleischerzeugung erreicht im Jahr 2016 erneut Höchstwert

Im Jahr 2016 erzielten die deutschen gewerblichen Schlachtunternehmen einen neuen Höchstwert bei der Erzeugung von Fleisch. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, stieg die Fleischproduktion gegenüber dem Vorjahr leicht um 0,1 % (4.500 Tonnen) auf insgesamt 8,25 Millionen Tonnen. Damit wurde das bisher höchste Produktionsergebnis der...

mehr...


20.02.17

Raps mit attraktivem Preisabstand gegenüber Weizen

Der Preisabstand der Vorkontrakte für Weizen und Raps liegt aktuell bei rund 220 EUR/t und erreicht damit fast den Saisonhöchststand.

mehr...


20.02.17

VDMA Landtechnik: Milchpreis wird auf Vorkrisenniveau steigen

Der VDMA geht davon aus, dass sich der Milchpreis im Laufe des Jahres bei 35 bis 40 Cent pro Kilogramm einpendelt. Und der Verband wagt weitere Prognosen. Dies berichtet das Internetportal Agrarheute.de am Wochenende.

mehr...


16.02.17

Marktbericht KW 07 2017

Die Abgabebereitschaft für alterntigen Raps in Deutschland ist erzeugerseitig weiterhin zurückhaltend. Denn nach wie vor schüren steigende Rapskurse in Paris, die sich mittlerweile oberhalb der Marke von 420 EUR/t bewegen, die Hoffnung auf weitere Preiserhöhungen.

mehr...


16.02.17

EU startet Befragung zur Gemeinsamen Agrarpolitik

Die gemeinsame Agrarpolitik der Europäischen Union steht immer wieder in der Kritik. Landwirte klagen über zu viel Bürokratie, einzelne Verbraucherinnen und Verbraucher fordern recht plakativ eine Agrarwende. Jetzt will die Europäische Union ein Stimmungsbild über das Regelwerk einholen, um die nächsten Schritte zur Modernisierung und...

mehr...


15.02.17

Auftrag für die Branche, Signal in die Gesellschaft

Die DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) hat mit Blick auf die Weiterentwicklung der Landwirtschaft bis zum Jahr 2030 zehn Thesen veröffentlicht. „Die Landwirtschaft hat immer wieder bewiesen, dass sie in der Lage ist, sich den großen Herausforderungen der Branche erfolgreich zu stellen. Das wird auch in Zukunft so sein. Eine Branche, die...

mehr...


14.02.17

DLG-Forum Spitzenbetriebe Schwein startet

Konferenz am 23.+24. Februar 2016 in Göttingen: Das DLG-Forum Spitzenbetriebe Schwein startet in den nächsten Tagen in seine 15. Runde. Dann nämlich werden die überarbeiteten Fragebögen zum Forum an erfolgreiche Betriebe in ganz Deutschland verschickt. Das Schwerpunktthema der diesjährigen DLG-Befragung widmet sich ganz dem Ferkel als Basis für...

mehr...


13.02.17

Mach' den Orkan zum Rückenwind!

Die Phase niedriger Agrarpreise stellt Landwirte vor große Herausforderungen, die betrieblichen Weichen für die Zukunft zu stellen. Es bestehen unterschiedliche Möglichkeiten – von der Insolvenz als Option für einen Neustart, über die Restrukturierung, in der über die Fortführung unterschiedlicher Betriebszweige entschieden wird, bis hin zur...

mehr...


10.02.17

Proteinmarkt auf dem DLG-Forum Spitzenbetriebe Schwein am 14. und 15. Februar 2017 in Kassel

Das DLG-Forum Spitzenbetriebe Schwein, das dieses Jahr am 14. und 15. Februar in Kassel stattfindet, gehört bundesweit zu den wichtigsten Fachveranstaltungen für die Schweinehaltung. Die Veranstaltung ist ein gemeinschaftliches Projekt mehrerer Beratungsorganisationen mit der DLG, die sich zum Ziel gesetzt haben, durch jährliche Erhebungen...

mehr...


09.02.17

Marktbericht KW 06 2017

Die Rapsvorräte auf den Höfen nehmen stetig ab, im Norden sollen nur noch 5-10% lagern. Diese Restmengen werden zurückgehalten, vor allem, weil derzeit die Gebote wieder steigen und die Hoffnung auf noch höhere Erlöse antreiben. Die Kurse und auch Kassapreise für Raps der kommenden Ernte entwickeln sich nicht im Gleichklang.

mehr...


09.02.17

QS-System: 50.000 Audits im Jahr 2016

Verstöße werden konsequent geahndet: 97 Prozent aller QS-Audits 2016 wurden erfolgreich bestanden. Damit stellen die Vertragspartner im QS-System erneut unter Beweis, dass sie die QS-Anforderungen zuverlässig und gewissenhaft erfüllen. In 631 Fällen wurde bei Verstößen ein Sanktionsverfahren eröffnet. Der Sanktionsbeirat verhängte Vertragsstrafen...

mehr...


07.02.17

Weidemilch und GVO-freie Fütterung

Was kommt auf die Milcherzeuger zu? Öffentliches Impulsforum im Rahmen der DLG-Wintertagung am 22. Februar 2017 in Hannover.

mehr...


Ältere Artikel finden Sie in unserem Archiv