Stallklimaregelung in Schweineställen - Teil 2: Zuluftführungssysteme

Bernhard Feller von der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen befasst sich im aktuellen Beitrag mit dem Thema der Zuluftführungssysteme. Die Art der Zuluftführung hat einen großen Einfluss auf die Raumströmung. Die Raumströmung sorgt für eine Durchspülung des Stallraumes mit Frischluft. Es soll aber vermieden werden, dass die Luftgeschwindigkeiten im Tierbereich Zuglufterscheinungen verursachen. Das Empfinden von Luftströmung als Zugluft ist abhängig von absoluten Lufttemperatur, der Luftfeuchtigkeit und dem Temperaturunterschied zwischen Raumtemperatur und Zulufttemperatur. Je höher die Einströmgeschwindigkeit der Frischluft in das Abteil ist, desto größer ist auch die Impulswirkung auf die Raumluft. Wird die Zuluft schnell genug in den Raum geleitet, bildet sich eine gewisse Drehbewegung aus. Neben der Luftgeschwindigkeit bestimmen aber noch andere Faktoren die Luftströmung im Raum. Thermik, durch aufsteigende Warmluft von Tieren oder Wärmequellen oder auch Zugluft durch Abkühlu

mehr...


Aktuelle Themen

Heimische Körnerleguminosen – die Antwort auf den Sojaverzicht? 

mehr...

Stallklimaregelung in Schweineställen - Teil 1: Voraussetzungen für Lüftungssysteme 

mehr...

Welche „Faser“ für Huhn und Schwein? 

mehr...

GVO-freie Fütterung in Hochleistungsherden – Raps kann Soja ersetzen 

mehr...

N- und P-Bilanzen – unsere wirklichen Probleme der Zukunft 

mehr...

Ackerbohnen, Futtererbsen, Blaue Süßlupinen und Sojabohnen in der Schweinefütterung 

mehr...

Meldungen

28.03.17

Wasserqualität in Deutschland besser als Ruf

Der Nitratbericht 2016 zeigt, dass es in Deutschland keinen generellen Trend einer Verschlechterung der Gewässerqualität gibt. Vielmehr zeigt der Bericht, dass rund 82 Prozent der Grundwassermessstellen im Messnetz der europäischen Umweltagentur den Nitrat-Schwellenwert von 50 mg/l einhalten. Gleichzeitig nahmen an einem Drittel der Messstellen...

mehr...


27.03.17

KTBL-Neuerscheinung: Belüftungsheu

Belüftungsheu stellt eine sehr interessante Alternative zu anderen Grobfuttermitteln dar. Aufgrund moderner leistungsfähiger Technik sind heutzutage Futtermittelqualitäten erreichbar, die der modernen Wiederkäuerernährung gerecht werden. Wie Bodenheu wird Belüftungsheu auf dem Feld vorgetrocknet. Bevor aber hohe Bröckelverluste entstehen, wird das...

mehr...


24.03.17

Ausfuhr deutscher Rindergenetik 2016 – auf Wachstumskurs

Das Statistische Bundesamt hat Daten zur Ausfuhr deutscher Rindergenetik veröffentlicht. Demnach stieg die Ausfuhr von Zuchtrindern von 114.201 auf 115.837 Tiere. Beim Export von Rindersamen war eine Zunahme von 4.918.431 auf 4.963.200 Dosen zu verzeichnen.

mehr...


23.03.17

GVO-freie Ölschrote werden teurer

Die Preise für GVO-freies Soja- und Rapsschrot haben sich in den vergangenen Wochen deutlich befestigt. Die steigende Nachfrage hat zu einer Verknappung und anziehenden Forderungen geführt.

mehr...


23.03.17

Marktbericht KW 12 2017

Am deutschen Rapskassamarkt dürfte sich die knappe Versorgungslage zunehmend entspannen. Ölmühlen in der Nähe zu Binnen- und Seehäfen profitieren offenbar bereits vom Eintreffen australischer Importmengen. An den Binnenstandorten im Osten wird Ware von einigen Paritäten dagegen weiterhin gesucht, von deutschen Erzeugern aber zurückgehalten, erst...

mehr...


22.03.17

TransLac: Die Transitionsfütterung für einen gesunden Start von Kuh und Kalb

Transitphase als wichtigste Phase im Produktions- und Lebenszyklus der Kühe nutzen / Frühzeitig die Basis für den Erfolg der Laktation legen / Gesundheit und Vitalität des ungeborenen Kalbes bestmöglich fördern / Trockensteherkonzept TransLac von ForFarmers ersetzt bisherige Produktlinie

mehr...


21.03.17

Biertreber und -hefe passen in die Ration

Alle Produkte von Tremonis tragen ab sofort das „VLOG-geprüft“ Siegel und können ideal in Rationen eingesetzt werden, die die Vorgaben „Ohne Gentechnik“ erfüllen.

mehr...


20.03.17

Knapp 12 Milliarden Eier in Deutschland im Jahr 2016 produziert

In Deutschland wurden in Betrieben von Unternehmen mit mindestens 3 000 Hennenhaltungsplätzen 2016 knapp 12 Milliarden Eier produziert. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, entspricht dies einer Steigerung von 1,5 % gegenüber dem Jahr 2015.

mehr...


17.03.17

Deutsches Schweinefleisch in Asien gefragt wie nie

Die Europäische Union hat 2016 die Exporte von Fleisch deutlich gesteigert, dabei waren insbesondere die Geschäfte mit Drittländern wichtiger. Deutschland profitierte nach Angaben des Landvolk-Pressedienstes bei Schweinefleisch am stärksten.

mehr...


16.03.17

Marktbericht KW 11 2017

Am deutschen Rapskassamarkt hat sich die Zurückhaltung auf der Angebotsseite fortgesetzt. Waren die Erzeuger bereits in den vergangenen Wochen auf dem hiesigen Preisniveau wenig bereit, ihre Ware abzugeben, hat sich dieser Umstand weiter verschärft, denn mittlerweile sind die Läger weitgehend geräumt.

mehr...


16.03.17

Üppige Versorgung belastet Sojanotierung

Rekordernten in Südamerika lassen üppige globale Versorgung stärker steigen. Bei gleichzeitig nur leicht höherem Verbrauch wachsen die Vorräte deutlich und setzten die Sojanotierungen unter Druck.

mehr...


14.03.17

Turbulente Weltwirtschaft – welche Perspektiven haben Agrarexporte?

Die Weltwirtschaft ist in Bewegung, die Turbulenzen der wirtschaftlichen Entwicklung können sich auf den Agrarhandel auswirken. Handelsexpertin der Commerzbank plädiert für stärkere Diversifizierung der EU-Exportdestinationen. Produkte hoher Qualität bieten Exportvorteile. Impulsforum auf der DLG-Wintertagung.

mehr...


13.03.17

Landwirte sollen mehr Geld für Tier- und Umweltschutz erhalten

Die Landwirte sollen künftig mehr Geld für Tierschutz, Weidehaltung und umweltgerechte Produktionsweisen erhalten. Dafür soll in Deutschland ein höherer Anteil der flächenbezogenen Direktzahlungen als bisher umleitet werden in die sogenannte „Zweite Säule" der EU-Förderung. Auf Initiative Niedersachsens und Schleswig-Holsteins hat der Bundesrat...

mehr...


09.03.17

Marktbericht KW 10 2017

Die Rapskurse haben sich in der vergangenen Woche nur wenig bewegt. An wirklichen Impulsen fehlte es, sodass sie sich vor allem an den Entwicklungen der Sojabohnennotierungen an der Chicagoer Börse orientierten. Hier legten die Kurse zuletzt jedoch keine weiteren Sprünge mehr hin, der bullische Impuls festerer Sojaölnotierungen hat nachgelassen.

mehr...


09.03.17

Güllekalender: Gülle fahren - einfach planen

Der gezielte Einsatz der Gülle wird mit Blick auf die neue Düngeordnung immer wichtiger. Zusätzlich bietet dies vielen Landwirten die Chance, Mineraldünger zu sparen und Düngerkosten zu senken. Dennoch gibt es flächenschwache Betriebe, die Gülle abgeben müssen. Um dabei die Kosten im Rahmen zu halten, sollten diese bei der Suche nach Abnehmern...

mehr...


Ältere Artikel finden Sie in unserem Archiv