Top-Ergebnisse mit Sonnenblumenschrot und Rapskuchen in der Ferkelfütterung

Zwei große Themen beherrschen momentan die Konzeption von Ferkelfuttermischungen in der Öffentlichkeit. Zunächst wird vor allem von Seite des Tierschutzes die Erhöhung der Rohfaseranteile im Futter diskutiert. In einem Entwurf zur Änderung der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung der Bundesländer mit grün geführten Landwirtschaftsministerien in 2013, stand hierzu die Forderung von mindestens 5%. Begründet wird dies mit höherer Darmgesundheit bei höheren Rohfasergehalten. Üblich sind zurzeit 2,5-4%. Von Seiten der Schweinhalter steht dann immer das Argument, höhere Rohfaseranteile reduzieren die Verdaulichkeit der Futtermittel und führen so zu schlechteren Leistungen und höheren Ausscheidungen. Ein gordischer Knoten, der nur schlecht zu lösen ist. Allerdings zeigen erste Untersuchungen von Dr. Preißinger in Schwarzenau, dass Werte von 5% durchaus nicht zu schlechteren Leistungen führen müssen.

mehr...


Aktuelle Themen

DCAB – auch bei Rationen laktierender Kühe auf diesen Parameter achten (Teil 2) 

mehr...

DCAB – auch bei Rationen laktierender Kühe auf diesen Parameter achten (Teil 1) 

mehr...

Jungeber nährstoffreduziert füttern 

mehr...

Praxiserfahrungen mit der Kompakt-TMR 

mehr...

Sauen auf Stroh – es kann funktionieren 

mehr...

Abtränken verursacht Stress! 

mehr...

Meldungen

29.06.17

Rapspreise der neuen Ernten etwas fester

Preise für alterntige Ware und Preise für die neue Ernte nähern sich etwas an. Die rückläufige Entwicklung der Kontraktpreise zur neuen Ernte hat die Talsohle durchschritten.

mehr...


28.06.17

Anzahl der Rinder und Schweine gesunken, Hühnerbestand erhöht

Nach den endgültigen Ergebnissen der Agrarstrukturerhebung 2016 hielten in Bayern 63.619 landwirtschaftliche Betriebe zum Stichtag 1. März 2016 Vieh. Nach Angaben des Bayerischen Landesamts für Statistik wurden bei über 70 Prozent der Betriebe Rinder ermittelt. Mit 3.185933 Rindern waren dies im Vergleich zum Jahr 2013 2,1 Prozent weniger. 17...

mehr...


27.06.17

Australische Rapsimporte sollen zurückgehen

Australien war nach Frankreich 2016/17 der wichtigste Lieferant von Raps für Deutschland. Das wird sich im kommenden Jahr wohl nicht wiederholen, denn die aktuelle Trockenheit dürfte die Rapsernte reduzieren und das Exportvolumen begrenzen.

mehr...


26.06.17

Gülleausbringung und Tierwohl im Fokus der Schweinehalter

Die Düngeverordnung und steigende Anforderungen an das Tierwohl erfordern von Schweinehaltern, ihre Produktionsverfahren weiterzuentwickeln. Die Ergebnisse des DLG-Trendmonitors Europe vom Frühjahr 2017 zeigen, wo Landwirte Schwerpunkte setzen wollen.

mehr...


23.06.17

UFOP-Perspektivforum 2017: Herausforderungen der Klimaschutzpolitik für den Rapsanbau als „Leitkultur” in der Bioökonomie

Die Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen (UFOP) veranstaltet am 19. September 2017 in Leipzig eine Fachtagung zu den Herausforderungen für den Acker- bzw. Rapsanbau infolge der nationalen Klimaschutzverpflichtungen. Die gerade erst verschärfte Düngeverordnung ist mit der dazu gehörigen Verordnung zur Stoffstrombilanz eine zentrale ...

mehr...


22.06.17

Digitalisierung: Wo der Nutzen für Landwirte liegt

Die Digitalisierung ist der Hoffnungsträger in Ackerbau und Tierhaltung, Fortschritte bei Ressourcenschutz und Wirtschaftlichkeit zu erreichen. Welchen Nutzen sich die Landwirte von der Digitalisierung erwarten, zeigen Ergebnisse des DLG-Trendmonitors Europe vom Frühjahr 2017.

mehr...


22.06.17

Marktbericht KW 25 2017

Die alte Ernte spielt am Markt praktisch keine Rolle mehr. Marktteilnehmer konzentrieren sich auf die Termine ex Ernte. Allerdings ist die Abgabebereitschaft der Landwirte nach wie vor sehr gering, sodass kaum Kontrakte mit den Ölmühlen ausgehandelt werden.

mehr...


21.06.17

Historische Chance zum Ausbau der heimischen Eiweißerzeugung wird vertan Zurückweisung der Greening-Verordnung im EP knapp gescheitert

Die Zurückweisung der von EU-Agrarkommissar Hogan vorgelegten Delegierten Verordnung zur Änderung der Greening-Regelungen ist im Plenum des Europäischen Parlaments (EP) mit nur wenigen fehlenden Stimmen knapp gescheitert. Bis zuletzt stark kritisiert wurde das grundsätzliche Verbot des Einsatzes von Pflanzenschutzmitteln bei Leguminosen auf der...

mehr...


20.06.17

Erhöhtes Angebot an GVO-freier Soja drückt Preisvorteil bei Rapsschrot

Die schwächeren Preise für GVO-freies Sojaschrot der vergangenen Wochen reduzieren den Preisvorteil von Rapsschrot als Mischfutterbestandteil gegenüber Sojaschrot.

mehr...


19.06.17

Bundesminister Schmidt stellt Milchbericht 2017 vor

Bei der Vorstellung des Milchberichtes 2017 betonte Bundesminister Schmidt: "Die Bewältigung der schwierigen Marktsituation der Milcherzeuger in den vergangenen zwei Jahren war eine Kraftanstrengung – auch der öffentlichen Haushalte. Die öffentliche Hand ist mit 600 Millionen Euro ihrer Verantwortung gerecht geworden. Ohne staatliche...

mehr...


16.06.17

Emissionen: Wenig Spielraum, der genutzt werden sollte!

Die künftigen Emissionsminderungsverpflichtungen bis 2020 bzw. 2030 und 2050 stehen fest und sind nicht mehr wegzudiskutieren. Auch eine Aufkündigung, wie unlängst in den USA geschehen, ist bei uns nicht denkbar. Regelinstrumente wie die TA Luft sowie die Düngeverordnung oder die NEC-/NERC-Richtlinie sollen den Prozess einheitlich lenken....

mehr...


14.06.17

Marktbericht KW 24 2017

Am Kassamarkt wird Raps der alten Ernte so gut wie nicht mehr gehandelt, das Kaufinteresse für prompte Ware ist praktisch gleich Null. Nur sehr vereinzelt fragen Mühlen im Osten Deutschlands noch Ware, finden zu ihren Preisvorstellungen aber kein Angebot. Der Fokus der Marktteilnehmer liegt jetzt auf der kommenden Ernte.

mehr...


14.06.17

Norwegen: Enge Zusammenarbeit in der Wertschöpfungskette

Von Produzenten gegründete Fondsgesellschaft vermittelt Trends im Lebensmittelbereich und informiert Verbraucher über Eier und Fleisch – Züchtungserfolge bei Eberlinien – Club der Europäischen Schweineproduzenten tagte in Stavanger.

mehr...


13.06.17

Milch – ohne Gentechnik…?

Den Aufdruck „ohne Gentechnik“ haben sie sicher ja auch schon mal auf ihrer Milchpackung gelesen. Aber haben Sie schon mal eine Packung entdeckt mit dem Aufkleber „mit Gentechnik“? Wohl eher nicht, denn eine solche Kennzeichnung gibt es nicht. Und das aus gutem Grund, denn normalerweise reagiert unser Gehirn mit Bezeichnungen „ohne“ oder „frei...

mehr...


12.06.17

Bauerntag will Zukunft gestalten

„Gemeinsam Zukunft gestalten“ – so lautet das Motto des Deutschen Bauerntages am 28. und 29. Juni in Berlin. Immer mehr wird die Zukunft auf den Höfen durch die Politik, und zwar nicht allein die Agrarpolitik, bestimmt. Der Deutsche Bauernverband (DBV) fordert für die bäuerlichen Familienbetriebe Verlässlichkeit und einen fairen Dialog auf...

mehr...


Ältere Artikel finden Sie in unserem Archiv