Markt, Grundlagen-Schweine
04.05.2020

Afrikanische Schweinepest jetzt auch in Indien

Laut Angaben der Zeitung Telegraph India ist die afrikanische Schweinepest in Indien angekommen. Die Seuche wurde auf mehreren Farmen im Bundesstaat Assam festgestellt. Bisher wurden in sechs Distrikten über 2.500 verendete Schweine gemeldet, aber die Behörden zögern, die Tiere in den infizierten Gebieten zu töten.

Lokale Beamte beschlossen, ein Expertengremium auf Landesebene zu bilden und ein Treffen mit Interessengruppen abzuhalten, um einen Aktionsplan zur Eindämmung des Virus zu erörtern. Das Komitee wird vom Sekretär der Tierhaltung und der Veterinärabteilung geleitet. Die Entscheidung über die massive Tötung der Schweine in den betroffenen Gebieten ist im Ausschuss zu treffen.

Indien ist das letzte asiatische Land, das von der Krankheit betroffen ist, die sich in China, der Mongolei, Vietnam, Laos, Kambodscha, Myanmar, Indonesien, den Philippinen, Südkorea, Nordkorea und Timor-Leste verbreitet hat. Die Krankheit ist auch in Afrika, Russland, Weißrussland, der Ukraine und mehreren EU-Mitgliedstaaten verbreitet, die in einigen wichtigen Erzeugerländern wie Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien mit einer Ausbreitung drohen.

Quelle: Euromeat


Bild: Fotolia