Markt, Grundlagen-Rinder
29.01.2019

Workshop „Milch bietet mehr!“

Unter diesem Motto steht die eintägige Veranstaltung, die den Mehrgewinn an Information aus der Milch, jenseits des Fett- und Eiweißgehalts, mithilfe neuer Ansätze beleuchtet.

Innovative Methoden im Bereich der Milchanalytik und der Datenauswertung eröffnen neue Möglichkeiten für das Herdenmanagement. Insbesondere das Management der Frühlaktation - eine für den Stoffwechsel der Tiere bekanntermaßen sensible Phase - wird hiervon profitieren.

Nicht jedes Tier reagiert gleich auf die metabolischen Anforderungen nach der Kalbung. Vielmehr muss das individuelle Adaptationsvermögen beurteilt und bewertet werden, um im Bedarfsfall noch vor dem Auftreten einer Stoffwechselstörung rechtzeitig reagieren zu können. Gelingt dies nicht, kommt es zum sog. PMAS (poor metabolic adaptation syndrome in early lactation) und es besteht die erhöhte Gefahr von Folgeerkrankungen. Auch züchterisch versprechen die neuen Informationen über stoffwechselstabilere Tiere einer Herde einen Mehrgewinn für eine erfolgreiche Milchviehhaltung.

Ein Team ausgewählter Expertinnen und Experten wird neue Analysen, Verfahren und Methoden vermitteln und diskutieren, wie deren Umsetzung in die Praxis in der enger Zusammenarbeit mit Herdenmanagern, Tierärzten und Fütterungs- beratern erfolgen kann.

Hier geht`s zur Programmübersicht und Anmeldung.


Foto: Fotolia